Unsere Glocken und ihr Geläut

Unsere Glocken und ihr Geläut

In erster Linie dienen Glocken dazu, den Beginn des Gottesdienstes anzuzeigen und die Gemeinde zusammen zu rufen.

Aber auch während des Gottesdienstes machen sie durch kurze Zeichen die zu Hause Gebliebenen auf den Fortgang der Heiligen Messe aufmerksam (Wandlungsläuten), und ermöglichen ihnen einen betenden Anschluss. Sie dienen aber auch der Aufforderung zum privaten Gebet (z.B. „Engel des Herrn-Gebet“).

Sie erklingen bei Taufe, Hochzeit und Tod und drücken allgemein die Freude der Gläubigen aus (z.B. bei Prozessionen, Empfängen und feierlichen Einzügen).

Früher dienten die Glocken oft auch profanen Zwecken, z.B. Läuten bei Hochwasser- und Feuersgefahr, Siegesläuten, etc.

(Die Läuteordnung folgt)